Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Informationsabend

11. Oktober 2017, 19:00 - 20:30

„Was ist mir, was ist dem anderen wichtig? Wie können wir uns darüber austauschen? Kultursensitive Fachberatung und Supervision für die Arbeit mit Geflüchteten.“

Unterschiedliche Werte und Erfahrungen der Geflüchteten und ihrer Begleiter bergen oft Konfliktpotential. Was ist mir, was ist dem anderen wichtig? Wie können wir uns darüber austauschen? Hier ist eine werteorientierte Perspektive der Schlüssel zum Verständnis: Das Denken und Handeln des „fremden“ Anderen hat einen Sinn, auch wenn wir ihn (noch) nicht erkennen. Die Ethnologie als Wissenschaft vom kulturell Fremden hilft dabei, andere Lebenswelten zu verstehen. Ethnologische Forschung zum „Kulturschock“ zeigt: Die Begegnung mit dem Fremden ist anstrengend, da sie das eigene Weltbild und die eigenen Werte infrage stellt und dadurch Orientierungslosigkeit und Ängste auslösen kann. Dazu kommen Missverständnisse, Reibungen, Spannungen und Konflikte im Alltag, die für beide Seiten mühsam sind.
In unserer Supervision zeigen wir die Zusammenhänge zwischen Kultur und Wertvorstellungen auf und vermitteln ethnologisches Wissen. Damit können die Teilnehmenden ihr eigenes Verhalten und das der Geflüchteten in einem geschützten Rahmen gemeinsam reflektieren und besser verstehen.

An diesem Abend möchten wir unseren Supervisions-Ansatz vorstellen. Im Anschluss an die Veranstaltung ist eine Anmeldung zur Gruppensupervision (3 Termine) möglich.

Anmeldung:
Haus der Familie
Telefon: 07121/9296-11
Telefax: 07121/9296-23
E-mail: info.bildung@kirche-reutlingen.de
Internet: www.evang-bildung-reutlingen.de

Bitte bei Anmeldung ehrenamtliches Engagement angeben.

Details

Datum:
11. Oktober 2017
Zeit:
19:00 - 20:30

Veranstaltungsort

Haus der Familie
Pestalozzistraße 54
Reutlingen, 72762
+ Google Karte
Telefon:
07121 / 9296-11
Website:
www.evang-bildung-reutlingen.de